Die GGG Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige Basel.

Die GGG Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige Basel ist ein Verein, der 1777 gegründet worden ist. Unter dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe" schafft sie dem Gemeinwohl dienende, soziale und kulturelle Einrichtungen oder fördert Institutionen und Initiativen Dritter. Sie ist parteipolitisch und konfessionell neutral. Der GGG gehören zurzeit rund 90 Organisationen an, in denen zusammen über 1'100 Personen freiwillig und ehrenamtlich sowie über 2'200 beruflich und hauptamtlich tätig sind.

 

Seit 1993 engagiert sich die GGG ideell und materiell für die Beratung bei Patientenverfügungen, seit 1997 für Bildungsangebote zur Begleitung in der letzten Lebensphase und seit 1999 mit der Vermittlung qualifizierter Freiwilliger in der Begleitung von kranken und sterbenden Menschen.